Geschrieben am

„Ich bin ein Frau ! – Ich bin ein Mann!?“ Bin ich eine Frau oder ein Mann?

Diese Predigt als mp3 anhören: hier

YouTube Video der Predigt ansehen: hier.

Lizenzfreies Foto: sxc.hu
Lizenzfreies Foto: sxc.hu

Was glaubst Du, wer Du bist?  Teil 10

  1. Verwirrung und Irrwege

 Für unsere jüngere Generation wird es immer schwieriger ihre sexuelle Identität heraus zu finden.

Heraus zu finden wer man eigentlich ist. Bin ich eine Frau oder ein Mann?

 

Die 5 Leitprinzipien des Bildungsplans 2015 und die Akzeptanz sexueller Vielfalt.

Quelle: Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Würtemberg 2013 Bildungsplanreform

Unter Punkt 4 Prävention und Gesundheitsförderung heißt es:

„Sich selbst als Persönlichkeit wahrnehmen, beschreiben und entfalten können.

Erkennen der eigenen sexuellen Identität.“

Das heißt, die wichtigste Frage ist dieser Thematik ist offen gelassen: Wer bestimmt, ob ich Junge oder Mädchen bin, Frau oder Mann?

Diese Entscheidung liegt also bei jedem selbst.

Aber hier kommt gleich die nächste Frage: Wie kann ich das heraus finden?

Was ist eigentlich ein richtiger Mann?

Was ist eine richtige Frau?

Frau und Mann sind total gleich! Nur der Körper ist verschieden oder???

Das bedeutet, wir leben in einer Gesellschaft, die bewusst die Unterschiede zwischen Mann und Frau verneint, ohne uns gleichzeitig beantworten zu können, was es ausmacht ein echter Mann, eine echte Frau zu werden.

Viele versuchen diese Frage durch die Religionen beantworten zu lassen.

Nirgendwo sonst, wie in den Religionen, scheint die Trennung und die Unterschiedlichkeit zwischen den Geschlechtern radikaler zu sein:

Pinchas Lapide schreibt in seinem Buch „Auferstehung“, dass zu den Zeiten Jesu das Zeugnis einer Frau vor Gericht nichts wert war. Dies war der Grund, der ihn zu der Überzeugung führte, dass die Auferstehung Jesu historisch ist, da die Evangelisten berichteten, dass die Ersten Zeugen der Auferstehung Frauen waren.   Lukasevangelium 24:10,11

Im Qur’an wird uns berichtet, dass:

  • Die Männer haben gegenüber Frau einen Vorzug. Sura 2:228
  • Die Söhne haben ein doppeltes Erbe als Töchter. Sura 4:11
  • Männer stehen in der Verantwortung den Frauen vor, da Allah sie ausgezeichnet hat. Es ist den Männern erlaubt widerspenstige Frauen zu schlagen. Sura 4:34

In manchen Religionen ist ein Junge mehr wert als ein Mädchen.

Das hat in manchen Ländern dazu geführt, dass Mädchen, wenn sie geboren werden, ausgesetzt werden.

  1. Mann und Frau im Lichte der Bibel

 Im ersten Buch der Bibel heißt es in 1.Mose 1:27   „Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn; als Mann und Frau schuf er sie.“

Wir haben einen Gott und doch hat Gott drei Naturen: Vater Sohn und Geist.

Naturgemäß haben sie verschiedene Aufgaben und doch sind sie eins.

Das Wort eins im hebräischen ist das Wort “echad” (zusammengesetzte Einheit)

Im Gegensatz zu „yachid“ (einzig)

Echad wird auch benutzt in 1.Mose 2:24   „Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen und sie werden zu einem (echad) Fleisch werden.“

Das heißt, erst in ihrer Einheit spiegeln sie in Vollkommenheit die wahre dreieinige Natur Gottes wider.

Gott hat sie als Mann und Frau geschaffen.

Erste Antwort: Gott hat Dich als sexuelles Wesen geschaffen und Dich berufen, entweder Frau oder Mann zu sein.

Zweite Antwort: Er hat uns verschieden gemacht, aber uns nicht getrennt, wie es die Religion  tut, er hat uns gerufen zu einer Einheit. Miteinander verschmolzen zu sein.

Gemeinsam sind sie ein unschlagbares Team:

1.Mose 1:28   „Und Gott segnete sie, und sprach zu ihnen:  Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan; und herrscht….“

Wenn Mann und Frau zusammen verschmelzen zu einem Team und ihre Unterschiedlichkeit als Ergänzung entdecken, dann wird alles was sie tun gesegnet sein von:

  • Multiplikation
  • Und Herrschaft

Die Fußball-WM hat es uns vorgemacht: Nicht die Superstar-Allüren sind gefragt sondern Teamwork!

Biblischer Feminismus

Der Feminismus war eine Gegenreaktion auf die Unterdrückung, Diskriminierung und Demütigung der Frau unter Berufung auf Religion.

Wie viel Gewalt gegen Frauen wurde auch in christlichen Ehen mit Berufung auf die Unterordnung der Frau unter den Mann begründet.

Auch in manchen Religionen wird Gewalt gegen Frauen legitimiert.

So heißt es im Sahih al Bukhari Hatith No. 1.6.301

„Die Mehrheit der Bewohner der Hölle sind Frauen.“, so sagte es Mohammed.

Aber auch unsere westliche Gesellschaft ist noch weit davon entfernt, den Frauen die Würde zu geben, die die Bibel ihnen gibt.

Frauen werden in unserem Land als Sexobjekt gehandelt. Deutschland ist das Bordell Europas und in unserem “freien” Land wird Menschenhandel geduldet.

Die Pornoindustrie boomt wie nie zuvor und der Körper der Frau wird zu einem Gegenstand und Lustobjekt degradiert.

 

Jesus hat Frauen mit Würde und Respekt behandelt.

Als Rabbi war es schon eine Sensation Frauen in seiner Nachfolgerschaft zu haben.   Lukasevangelium 8:2,3

Er hatte sogar Freunde, die Frauen waren: Jesus liebte die Martha und ihre Schwester und den Lazarus.   Johannesevangelium 11:5

Im Neuen Testament wird die unterschiedliche Bewertung von Frau und Mann revolutionär gebrochen:

„Da ist nicht Frau und Mann: Denn ihr seid einer in Christus Jesus.“   Galaterbrief 3:28

 

Auch im Judentum schon besaß die Frau hohen Wert:

* „Ein Jude, der kein Weib hat, ist vom Himmel ausgeschlossen.“   Rabbi Baba Mezia 59

* „Wer ist reich? Jeder, der eine gütige Frau hat.“   Rabbi Schabbat 25

* „Man soll für Essen und Trinken weniger ausgeben, als man hat. Für Kleidung so viel ausgeben, wie man hat. Und für die Frau mehr ausgeben, als man hat.“   Rabbi Chuclin 84

Der Heilige Geist und seine Gaben fallen nicht nur auf Männer, sondern auch auf Frauen. Apostelgeschichte 2:16-18

Obwohl es in der Bibel kultur-kontextuelle Einschränkungen von Paulus in Rücksicht auf die damalige Kultur gibt, scheint immer wieder auch bei Paulus die Freiheit des Geistes auf:

  • Frauen beten und prophezeien im Gottesdienst. 1. Korintherbrief 11:3
  • Es gibt Prophetinnen: Miriam und Richterinnen: Deborah, als sie im Geist aufstand, wurden Wege gerade in Israel, die vorher gewunden waren. Richter 5:6,7
  • Es gibt Gemeinde-Leiterinnen: Römerbrief 16:1 Beistand „prostatis“ (eigentlich Vorsteherin)

 Dies erinnert uns an 1.Mose 2:18

Gott spricht: „Ich will dem Menschen eine Hilfe machen, die ihm entspricht.“

Als ein Gegenüber.

Hier wird das selbe Wort gebraucht, wo gesagt wird, dass Gott unsere Hilfe ist!

Die Frau ist hier nicht zur Sklavin degradiert, sondern zur komplementären Partnerin erhoben.

Auch das Unterordnungsgebot an die Frau ist genau formuliert: „die Frauen den eigenen Männern als dem Herrn!“   Epheserbrief 5:22

 

Eine Berufung die exklusiv nur den Frauen vorbehalten ist, ist Mutter zu sein und spiegelt damit die lebensspendende Kraft Gottes wider.

Aber nicht nur Kinder auf die Welt zu bringen, sondern ihnen Geborgenheit, ein Zuhause und den Trost und die Liebe zu schenken, die jeder Mensch so dringend braucht, für seine gesunde psychische Entwicklung.

Damit spiegelt sie auch einen Aspekt von Gottes Charakter wider:

Jesaja 66:13   „Wie einen seine Mutter tröstet, so will ich Euch trösten.“ Spricht Gott!!!

Dieter Claessens spricht in seinem Buch „Familie und Wertsystem“ davon, dass im Säuglingsalter durch die bedingungslose Mutterliebe das Urvertrauen in einem Menschen entsteht um seinerseits in der Gesellschaft mit positiven Vertrauen zurechtzukommen.

  1. Wann ist ein Mann ein Mann?

 Lukasevangelium 1:80   „Das Kind aber wuchs und erstarkte im Geist und war in der Einöde bis zum Tag seines Auftretens vor Israel.“

Hier ist die Rede von Johannes dem Täufer und seinem Weg, ein Mann zu werden.

In alten biblischen Zeiten war das Ziel ein Mann zu werden klar und deutlich:

  • Verlasse das Haus Deiner Eltern und werde selbstständig.
  • Beende Deine Schule und Deine Ausbildung.
  • Fange einen Job an, mit dem Du Deine zukünftige Familie ernähren kannst.
  • Finde eine Frau, liebe sie, ehre sie, diene Ihr und mache sie zu deiner Frau.
  • Hab Kinder mit Deiner Ehefrau.

In der heutigen Konsumkultur ist der Weg zum Mann vernebelt worden:

Es ist nicht cool ein richtiger Mann zu werden, es ist cool für immer ein pubertierender verspielter Teenager zu bleiben:

Die Welt sagt Du bist ein echter Mann:

  • Wenn Du dieses Bier und zwar viel davon trinken kannst
  • Wenn Du dieses Auto fährst
  • Wenn Du das neuste Videospiel spielst
  • Wenn Du so und so viel Frauen sexuell erobern kannst
  • Wenn Du Dich Dein Leben lang mit Sport, Spielen, Drogen, Frauen, Alkohol beschäftigst und dabei Deine Kreditkarte überziehst und in Ewigkeit studierst.

Paulus sagt: „Als ich ein Mann wurde, tat ich weg, was kindlich war!“   1.Korintherbrief 13:11

Ein Kind ist ein Konsument, ein Mann ist ein Produzent.

Dummheit und Sünde ist: Sein Geld für Hobbys, Pornographie, noch mehr Frauen auszugeben.

Sünde ist, sich als Mann im Bordell zu beweisen, Du bist Teil eines Systems der Frauenverachtung, Vergewaltigung, Missbrauch, Menschenhandels.

Wie wird man ein Mann? Lass Gottes Herrlichkeit durch Dich strahlen! Der Mann ist ein Abglanz Gottes. 1.Korintherbrief 11:7

Lass Dich erfüllen vom Heiligen Geist wie Johannes der Täufer.

Heilig Geist Männer sind attraktiv und Gentlemen:

Halten Frauen die Türen auf,

helfen ihnen in den Mantel, und bezahlen die ganze Rechnung für das Essen beim Date.

Werde ein junger Mann, der den Bösen überwindet und stark ist, indem das Wort Gottes in Dir bleibt. 1.Johannesbrief 2:12,14

Sei kein Angsthase und fürchte nicht den Korb, den eine Frau Dir geben könnte:

 

Öffne Deine Augen und schau Dich um, da sind Frauen genug in der Gemeinde. Sag zu einer Frau: “Ich hab eine Bibel und einen Job, bist Du interessiert?” Wenn Du einen Korb bekommen solltest, gib nicht auf und versuch es weiter!

Der größte Name, den Gott sich gibt: Vater!   1.Johannesbrief 2:14

Vater zu werden ist die größte und edelste Berufung für einen Mann: Kinder zu zeugen, und sie aufzuziehen auch in schwierigen Zeiten.

Mario Wahnschaffe, Bonn 2014

Diese Predigt können sie auch auf meinem Youtube-Kanal sehen: https://www.youtube.com/watch?v=KKUfnT3KU9c